1. Allgemeines

Der individuelle Trainingserfolg hängt von der Mitarbeit des Kursteilnehmers und der richtigen Umsetzung der vorgeschlagenen Hinweise ab. Eine Erfolgsgarantie kann daher nicht gewährt werden.

 

2. Haftung

Die Teilnahme an den Kursen und den Einzelstunden erfolgt auf eigene Verantwortung. Der Kursteilnehmer haftet für alle von ihm oder seinem Hund verursachten Schäden.

 

3. Hundehaftpflichtversicherung

Eine gültige Hundehaftpflichtversicherung ist Voraussetzung für die Teilnahme am Unterricht.

 

4. Behördliche Auflagen

Der Kursteilnehmer verpflichtet sich, mitzuteilen, ob er oder der Hund behördlichen Auflagen unterliegt (Verbot der Tierhaltung, Maulkorb- oder Leinenpflicht).

 

5. Impfschutz / ansteckende Krankheiten

Der Kursteilnehmer versichert, dass für sein Hund ein gültiger Impfschutz besteht und er frei von ansteckenden Krankheiten ist.

Kranke Hunde und läufige Hündinnen sind vom Gruppenunterricht ausgeschlossen.

 

6. Kurse / Gebühren

Der Kursteilnehmer zahlt die Gebühr der gebuchten Kursstunden in bar. Die 10- Karten sind innerhalb von 4 Monaten in Anspruch zu nehmen, da sie andernfalls verfallen.

Bei festen Kursen ist die Teilnahme über den jeweils vereinbarten Zeitraum verbindlich. Eine Erstattung von Kursstunden ist nicht möglich.

Nicht in Anspruch genommene Kursstunden aus der Welpengruppe sind in den Junghundekurs übertragbar. Eine Erstattung ist nicht möglich.

Bei Einzelstunden und Problemberatungen (Hausbesuche), die weiter als 5 km entfernt liegen, wird pro Fahrt eine Fahrkostenpauschale von 5 € erhoben.

 

7. Terminabsagen von Einzel- und Gruppenstunden sowie festen Kursen durch den Kursteilnehmer

Die Termine von Einzel- und Gruppenstunden können bis zu 24 Stunden vorher abgesagt werden. Erfolgt die Absage -egal aus welchen Gründen- später, wird die Einzel- oder Gruppenstunde voll berechnet.

Kurse mit fester Stundenzahl können bis zu 7 Tagen vor Kursbeginn abgesagt werden. Erfolgt die Absage später, fallen 50% der Gebühren an.